Aktuelles & Termine

Wichtiges im Überblick
Engel

Neu: Regelmäßige VIA MUNDI Meditation

Nächste Termine: 28.9., 12.10., 26.10., 9.11., 23.11., 7.12., 21.12.

Während des Corona-Lockdowns kam im Vorstand die Idee auf, sich alle zwei Wochen digital zur Meditation zu treffen. Als Termin wurde Dienstag 21 Uhr gewählt, der traditionelle Termin der Heil- und Friedensmeditation von Gerti Emde (siehe dazu in den Via Mundi Mitteilungen 2020, S. 14).

Das Treffen erfolgt über die Internetplattform Zoom. Der Raum wird bereits um 20:30 Uhr geöffnet, wo es die Möglichkeit des Austausches gibt und man Anliegen ansprechen kann. Um 21 Uhr beginnt die Meditation mit einem Impuls oder einer Anleitung, was reihum vorbereitet wird und worin auch die geäußerten Anliegen aufgenommen werden. Dann folgt eine etwa 20-minütige Stille. Nach einem kurzen Abschluss wird das Treffen um 21:30 Uhr beendet. Mit dieser Meditation möchten wir sowohl die Verbundenheit bei Via Mundi auch über die Tagungen hinaus stärken und in dieser schwierigen Zeit dazu beitragen, dass es lichter wird in dieser Welt.

Das erste Treffen fand am 2. März 2021 in der Runde des Via- Mundi-Vorstands statt. Wir laden ein und freuen uns über alle, die sich einklinken. Wer in den Verteiler aufgenommen werden möchte, möge sich per E-mail an Christian Hackbarth-Johnson wenden. Die Teilnahme erfolgt über den unten angegebenen Zoon-Link. Die Termine werden möglichst 14-täglich sein und per E-Mail bekanntgegeben. Es wird – wie bei Gerti - auch Urlaubszeiten geben.

Meeting-ID: 845 6097 8154 - Kenncode: 392455
oder auch über : ==> ZOOM Direktlink (klick)
Was gibt uns Hoffnung?

VIA MUNDI Tagung 2021 digital

Die Via Mundi Tagung 2021 "Was gibt uns Hoffnung"
vom 16. bis 21. Mai 2021 im Kloster Untermarchtal musste leider abgesagt werden.

Alternativ gibt es im Laufe von 2021 Abendvorträge der bei der Tagung eingeplanten Referenten als Online-Vortrag über Zoom.

Folgende Vorträge sind dieses Jahr noch geplant:
Mittwoch, 20.10.2021, 20 Uhr:
FRANZISKA DIETERLE (Ordensschwester, Sozialpädagogin und Noviziatsbegleiterin), Franziskanische Spiritualität - eine zukunftsfähige Vision

Franz von Assisi erkannte, dass alle Wesen miteinander verwoben und aufeinander bezogen sind. Dass der Mensch Teil eines Ganzen ist, ist eine Erkenntnis, die auch in unseren Tagen mehr und mehr zum Gesinnungswandel führt.

Mittwoch, 10.11.2021, 20 Uhr:< br /> ANDREAS WEBER (Biologe, Biosemiotiker, Philosoph und Publizist), Indigenialität: Eine Kosmologie der Gegenseitigkeit Eine Weltsicht, die den ökologischen und klimatischen Dramen der nahen Zukunft gerecht werden möchte, sollte die Welt wieder als beseelt verstehen und ihre Fähigkeit, Leben zu schenken, unterstützen.

Sonntag, 19.12.2021, 19 Uhr:
PROF. DR. CLAUS EURICH (Philosoph, Hochschullehrer für Kommunikation und Ethik i.R., Kontemplationslehrer, Autor), Aufstand für das Leben – Vision für eine lebenswerte Erde

Wir leben in einer sehr besonderen Epoche der Menschheitsgeschichte. Einerseits ist es nötig, sich ungeschönt all die negativen Entwicklungen vor Augen zu führen, zugleich aber auch Mut und Hoffnung zu bewahren. Denn die Zerbrechlichkeit unserer Lage ist die notwendige Voraussetzung für eine heilende und schöpferische Weiterentwicklung.


Näheres dazu findest Du ==> hier
Tagung2022_Flyerbild

VIA MUNDI Tagung 2022

Die Via Mundi Tagung 2022 mit dem Leitthema
"Vielfalt als Schöpfungsprinzip"
vom 26. bis 29. Mai 2022 findet im Kloster Untermarchtal statt .

Den Termin schon mal vormerken!

Näheres dazu folgt in Kürze.
Nächste Tagung